Betteln vs. Batteln Lyrics

Frei.Wild
Die einen betteln, die anderen battlen sich mit Waffen
Die einen dursten nach Wasser, und die anderen um die Macht
Die einen hungern nach Essen, und die anderen haben zu viel
Für die einen geht es ums Leben, für die anderen um das Spielen

Wissentlich und scheinbar wissenschaftlich wird dann diskutiert
Wer zahlt, wer nimmt auf, wer macht nichts, wer reagiert
Schaut man weg, schaut man zu, Finger brennen werden heiß
Das Allerweltsrezept heisst schnell, kümmert mich`n Scheiss

Die einen betteln, die anderen battlen sich mit Waffen
Was soll man tun, was kann man machen
Die einen betteln, die anderen battlen sich mit Waffen
Keiner kennt die Antwort, die einen sterben, die anderen lachen

Es scheint unmöglich nicht lösbar
Bleibt unfassbar und schwer
Laute Schreie des Zorns
Dort die Stille im Meer
Es scheint unmöglich nicht lösbar
Angst bringt Angst mit sich her
Also bleiben wir menschlich
Dann wissen wir mehr

Hier der spitze Zeigefinger, dort die hart- geballte Faust
Wer was hebt ist egal, man tauscht sich aus wie man es braucht
Hier prallen Welten gegen Welten, hier prallt die Wut auf blinden Zorn
Gesunde Argumentationen, verloren

Wie die Seele ganz unten auf dem Tiefpunkt auf dem Grund
Verstand und Herz, Vermutung, Wissen, schwere Kost ungesund
Zugesehen, zugeschaut, Finger brennen, werden heiß
Das Allerweltsrezept heisst schnell, kümmert mich ein Scheiss

Die einen betteln, die anderen battlen sich mit Waffen
Was soll man tun, was kann man machen
Die einen betteln, die anderen battlen sich mit Waffen
Keiner kennt die Antwort, die einen sterben, die anderen lachen

Es scheint unmöglich nicht lösbar
Bleibt unfassbar und schwer
Laute Schreie des Zorns
Dort die Stille im Meer
Es scheint unmöglich nicht lösbar
Angst bringt Angst mit sich her
Also bleiben wir menschlich
Dann wissen wir mehr

Es gibt kein Friedensgewehr
Keine Liebesraketen, und kein heiliges Heer
Werft all die Waffen in`s Meer
Und die ganzen Kriegstreiber
Bitte alle hinterher
Betteln vs. Battlen